Walter Prinz

Walter Prinz Pastellmalerei

Malerei

Pastell, Ölpastell, Gouache


 Vita

1942: geboren in Steyr/Österreich

2008: Mitglied im Kunst- und                          Kulturkreis Höri e.V. (KUK)

2009: 1. Vorsitzender des KUK 

2015: Kultureller Beisitzer im KUK

2016: 1. Vorsitzender des  KUK 

Portrait

Als ich 2000 den Entschluss fasste, mich aktiv der Malerei zuzuwenden, entschied ich mich für die Pastellmalerei. Künstlerpastelle bestehen aus reinen Pigmenten mit einem sehr geringen Aneil an Bindemitteln. Das macht die Leuchtkraft von Pastellbildern so unvergleichlich.

Ich male mit harten und weichen Pastellkreiden auf verschieden strukturierten Malgründen. Um zu verhindern, dass die Bilder Pigmentstaub verlieren, verwende ich - wenn auch sparsam - ein Fixativ. Dennoch können sich bei unsachgemäßer Behandlung der Bilder Farbpigmente ablösen und auf dem Passepartout auftauchen, was jedoch die Qualität eines Pastellbildes in keiner Weise mindert.

Ich arbeite auch mit Ölpastellen, die mit Öl und Wachs gebunden weden. Sie ermöglichen einen pastosen Farbauftrag und gehen eine feste, dauerhafte Verbindung mit dem Malgrund ein. Sie lassen sich auch gut mit Gouache-Farben kombinieren.


Denn Umgang mit den Farben habe ich mir als Autodidakt angeeignet. Meine Hauptmotive sind Stillleben, Landschaften, Blumen, Tiere und Menschen. Besonders fasziniert mich das Thema Wasser und Himmel.

Ich möchte mich nicht auf eine bestimmte Stilrichtung festlegen, jedes neue Bild ist ein neues Experiment. Ich liebe Farbkontraste, ungewöhnliche Lichteffekte und das Spiel mit Schärfe und Unschärfe. Ich bevorzuge eine atmsphärische, die Konturen auflösende Malweise; speziell im Naturbereich verwende ich eine umfangreiche Farbskala von Grüntönen. In meinen Landschaftsbildern, denen meist Fotografien zugrunde liegen, kombiniere ich in der Natur Beobachtetes mit frei Erfundenem.

 

Meine Bilder sind gemalte Emotionen. Sie setzen voraus, dass Natur für den Betrachter überhaupt einen Wert darstellt. Das ist in unserer Zeit, die so stark von Abstraktion geprägt ist, keineswegs selbstverständlich. Ich wünsche mir, dass meine Welt der Formen und Farben die Menschen zu eigenen Empfindungen und Gedanken anregen.

Ausstellungen

Seit 2008 Teilnahme an den Ausstellungen des Kunst- und Kulturkreis Höri e.V.:  Kulturnacht Radolfzell,  Dorffest Öhningen, Kulturnacht Wangen, Museumsnacht Hegau-Schaffhausen.


Sonstige Ausstellungen:

Galerie Unikart, Wahlwies;  Falkengalerie, Stein a. Rh.;  Werner-Messmer-Klinik, Radolfzell;  Bürgersaal Konstanz;  

Hegau Bodensee Galerie, Singen;  Seeheim Höri, Gaienhofen; 

Uni-Klinikum, Berg Tübingen; Ideenwerkstatt, Radolfzell;  Onkologische Ambulanz, Klinikum Singen.

 

 

 

 

 

Neue Bilder

Eingeschneit, Pastell
Eingeschneit, Pastell
Verwandlungskünstler
Verwandlungskünstler, Ölpastell